Iannucci-Systems

Macht euch den Prozess


Mitspieler

 

Iannucci Markus

Bildverarbeitung

Softwareentwicklung

Schulung

 Mehr...

 

Dienstleistungen

Schulung

Projektmanagement

Projektplanung Netzplantechnik Beratung

Mehr...


Softwareentwicklung

Training in ANSI-C, CSharp, JAVA, Sherlock, Arduino, Datenbanken

Software-/Datenbankentwicklung mit DOT.NET 4.5 C# WPF

Java SE, AWT, SWING, Datenbankdesign, Softwarelösung für das Tagesgeschäft, Datenbankbasierende Tools, Aus Oberflächen - PDF erstellen, SVG Viewer, Datenbank Frontend (SQLite), Konverter, Generatoren

Mehr...


Bildverarbeitung

Bildverarbeitung mit Sherlock, HALCON

Lagekontrolle, Farbüberprüfung, Vollständigkeitsüberprüfung,Positionskontrolle,Archivierung,

Werkerführung, Montageanleitung,Fehlerverteilung,Visualisierung Qualitätsmerkmale,Beratung,Konzepte

.

Mehr...


CMS

Erstellung von CMS für Joomla:

Mehr...


3-D Lasermess System Applikateur

Individualentwicklung mit LIVI

Mehr...

 

 

 

See All Services

Weiterlesen: Home

Projektmanagement

Es ist ja nunmal so wenn's läuft dann waren's immer alle und wenn's nicht läuft immer alle anderen....

was hat das mit Projektmanagement zu tun ?.... weiterlesen.

Was ist Projektplanung?, in vieler Munde aber selten gelebt. Viele Projektplaner und nur selten Pläne. Das Beispiel mit der Schaukel hat mir schon immer gut gefallen. Es ist treffend und zu meinem Logo geworden. An einem anderem Beispiel möchte ich meine Sicht der Dinge erläutern. Was für mich Projektplanung ist und was aus meiner Sicht nicht wirklich funktioniert. Also Projektplanung!

Ein Umzug, jede
m bekannt, deswegen gut geeignet. Umzüge erfüllen alle Kriterien eines Projekts. Anfang und Ende, eine zeitliche Terminierung, Teilergebnisse (Meilensteine) und ein kritischer Pfad. Parallel ablaufende Prozesse und meist auch Chaos.

Projektleiter ist in der Regel der Umziehende. Gut geplante Umzüge sind selten! Sind Sie geplant, verlaufen Sie nicht immer ohne Probleme, aber man ist sich deren Auswirkungen bewusst. Ungeplant laufen Arbeiten doppelt, unkoordiniert und nicht effizient ab. Wer kennt diese Szenen nicht: man kommt wie besprochen und findet keine gepackten Kartons vor. Der LKW ist nicht bestellt, die Hausmeisterei hat die Zufahrt für die neue Wohnung nicht zugänglich gemacht und der Strom wurde auch noch nicht freigeschaltet. Weil die Kartons nicht beschriftet waren, landet alles irgendwo und dann geht das große Suchen los. Der Umzug wird nun irgendwie über die Bühne gebracht. Die Beteiligten übernehmen nun die Planung und improvisieren. Letztendlich wird das Ziel erreicht, naja mal mehr mal weniger. Kommt Ihnen das bekannt vor!?

Nach meinen 16 Jahren in der Softwareentwicklung muss ich leider bekennen dass mir dieses Szenario fast täglich begegnet ist.

Die letzten 7 Jahre wurden unzählige Projekte genauso umgesetzt, ohne Projektpläne, keine Meilensteine, keine Rückfragen und bei Problemen übernehmen die Beteiligten die Führung und gleichen die Planungsdefizite durch Einsatz aus. Am Ende wird aber keine Pizza spendiert. Dieser Umzug wiederholt sich wieder und wieder und es ist keine Besserung in Sicht. Am Ende haben es wieder alle geschafft oder irgendwie waren alle daran Schuld dass es nicht geklappt hat. Denn keiner will es gewesen sein!!

Doch es gibt jemanden dessen Aufgabe es war. Entweder dein Freund, der umziehen wollte oder der Projektleiter. Was hat Ihn daran gehindert, seine Aufgabe wahrzunehmen? Ich unterstelle, dass der Wille für die Projektabwicklung vorhanden war. Also waren es die verwendeten Hilfsmittel? oder gar Unwissenheit? vielleicht Überforderung? 

Meiner Meinung nach ist es egal, womit man Projektplanung umsetzt, solange man sich seiner Rolle und Aufgaben im Klaren ist. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele nicht wissen was Ihre Aufgabe ist. Es kommt noch erschwerend dazu, dass viele nicht das bestmögliche Werkzeug nützen, weil Sie es vielleicht nicht kennen. Vermutlich ist es eine Mischung aus vielen Gründen. Aber warum werden an Schlüsselpositionen in manchen Firmen Personen ohne die nötigen Qualifikationen eingesetzt? Beantworten kann ich diese Frage nicht. Ich kann versuchen, zu helfen, den Umzug zu organisieren.

Mir ist bewusst, dass Projektplanung bekannt ist, mir ist nur nicht klar, warum es nicht genutzt wird. Lasst uns die Kartons beschriften, den LKW bestellen, den Stromanschluss beantragen, den Weg zugänglich machen, genug Helfer informieren und einen Tisch beim Italiener reservieren. Wo man nach dem Umzug die beste Pizza bestellt und mit gutem Wein über den Umzug philosophiert.

In all den Jahren wurde mir immer wieder gesagt, dass Netzplantechnik nicht funktioniert. Es sei starr, schwer zu pflegen und auch schwer anzupassen und für unsere Bedürfnisse nicht geeignet. In der Literatur wird es aber als ein sehr mächtiges Werkzeug beschrieben und bei einem Selbstversuch von mir hat sich herausgestellt, dass man damit gute und transparente Projektplanung durchführen kann. Wenn man das Wissen über Netzplantechnik besitzt (das war bisher immer das größte Manko), sie erstellen und interpretieren kann, ist man in der Lage in Sekunden die meisten Fragen zu beantworten. Um die anderen Vorurteile auszuräumen, habe ich eine Applikation geschrieben, die Netzplantechnik erstellt, ändert und anpasst.

 

 

Methode: Netzplantechnik 

Schritte der Projektplanung

  • Ziel bestimmen
  • Arbeitspackete festlegen
  • Dauer der Arbeitspackte bestimmen/erfragen
  • Abhängigkeiten ermitteln
  • Endtermin festlegen
  • Projektplan erstellen
  • Meilensteine bestimmen
  • Recourcen erfragen
  • Meilensteine verteilen
  • Projekt starten (Kickoff)
  • Meilensteine hinterfragen
  • Projektcontrolling
  • Projekt abschließen
  • Projekt analysieren

More Info

Home

Werkzeuge

 
 
 
 

 

Wer ist Oncle Bob...?

Clean Code ist seit langem eines meiner meist gelesenen Bücher in der Softwareentwicklung oder vielmehr Softwaredesign. Robert C. Martin (Oncle Bob) der Autor dieses Buches ist mein persönlicher Held. Die Heuristiken und Ansätze wurden von den Führenden Entwicklern unserer Zeit initiert und von Oncle Bob zusammengetragen und in diesem Buch präsentiert. Mag es für den Berufeinsteiger nicht das Buch der ersten Wahl sein, so sollte es im Hinterkopf behalten werden. Um so früh als möglich Denkanstöße für das Design von Software zu liefern. Es verändert nachhaltig den Blick auf unseren Job und die Art wie wir entwickeln. So manch eine Ansicht wird dort hinterfragt und .... nein, ein Kommentar ist nicht die beste Lösung Sourcecode zu beschreiben ;-).

Nach 17 Jahren Berufserfahrung sind einige Sprachen zusammen gekommen. Die zwei wichtigsten habe ich mal aufgeführt. Mit ihnen habe ich mich in letzter Zeit am meisten beschäftigt was Sie aber nicht besser und alle anderen schlechter macht. Es ist schlicht weg egal womit man programmiert. Klar gibt es Stärken einzelner Sprachen, aber für jede Sprache gibt es auch einen Einsatzort wo genau ihre Stärken dominieren.

Meine Hauptbeschäftigung liegt bei:

.Net 4.5 CSharp WPF mit Visual Studio 2013 als IDE

Java 2SE SWING , AWT mit Eclipse als IDE

und vieles vieles mehr.

Ich biete Grundlagenkurse in der Softwareentwicklung mit ANSI-C, C# WPF. In der Bildverarbeitung mit Sherlock der Firma DALSA und meinen Produkt VIVI. Gebäudeautomatisierung mit Bildverarbeitung und Arduino oder nach Bedarf. Lassen Sie uns darüber reden.

 

 

 

Interessen

 

  • Meine Kinder
  • Softwareentwicklung
  • Kampfsport
  • Bau tratitioneller Langbögen
  • KFZ Instandsetzung
  • Graphik
  • Technik (Ardoino Mikroprozessor)

More Info

Home

wichtige Bücher

  • Clean Code von Robert C. Martin
  • Hardcore Java
  • Refactoring against Pattern

 

 

 

 

Iannucci Markus

Neben dem Diplom Studiengang zum Informatik Betriebswirt der VWA München habe ich eine Ausbildung zum Werkstoffprüfer Physik erfolgreich abgeschlossen. Eine Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung war mein offizieller Start in der Informationstechnologie und Softwareentwicklung wurde zu meiner Passion.

Bei der deutschen Luftwaffe durfte ich meine Ausbildung zum Werkstoffprüfer Physik absolvieren. Ein hochinteressanter Beruf der meine Liebe zum Detail, zur Forschung und Technik geweckt und gefördert hat. Es gab viele Mentoren dort doch einer hat mich inspiriert, H

err Wolter ist bis heute einer meiner größten Vorbilder.

Meine ersten Monate im Praktikum, die Teil meiner Fachinformatiker Ausbildung war, durfte ich bei Eurolog verbringen. Die Reperatur und Konfiguration von Hardware waren meine ersten Aufgaben, Softwareentwicklung in ANSI C meine letzten. Einen erfahrenen Mentor durfte ich dort kennenlernen der mich vieles lehrte. Bis heute nutze ich sein Wissen und bin Ihn dafür sehr dankbar. Danke an Uwe H.

Nach meiner Ausbildung fing ich bei MSG-Systems an. Der Reiz an der Technologie hat mich gelockt und ich durfte an großen Projekten mitarbeiten. Dort wurde mit ANSI C, PL1, SQL, IBM Unix Server, Java Frontend, DB2 entwickelt. Als ich als Consultant eingesetzt wurde waren OS390, COBOL, XCobol, Java und Hibernate meine neuen Spielgefährten. Auch hier durfte ich viel Erfahrung sammeln.

Nach 8 Jahren in der Versicherungsbranche ging es zurück zur Technik. Die Dräxlmaier Group gab mir die Möglichkeit die Bildverarbeitung kennen und lieben zu lernen und Sie mit einem weiteren erfahrenen Kollegen aufzubauen. Auch hier Dank an A.Zeiser. der die Bildverarbeitung initiert und mich in dieses Thema eingeführt hat. Die Bildverarbeitung wurde von Projekt zu Projekt entwickelt mit all ihren Tools und Funktionen. Probleme in der Linie gelöst und Techniker geschult. Inbetriebnahmen im Ausland war Tagesgeschäft und Bildverarbeitung wurde zu meiner Berufung. Nun rückten DOT.NET, WPF, C#, LIN, Sherlock, Halcon in meinen Fokus und die Konzeption von Anlagen, sowie deren Aufbau und Inbetriebnahme.

Als Freiberufler biete ich nun meine Dienste an. Die Softwareentwicklung an sich, die Bildverarbeitung im besonderen und Projektmanagement als Herzensangelegenheit. Lassen Sie uns über Ihre Ideen sprechen und Lösungen für Ihre Herausforderungen erarbeiten.

Lösungen: Bildverarbeitung / Laservermessung

  • IVI - Machine-Control System mit angebundener Bildverarbeitung, Desoutter CVI3 Schnittstelle, Archivierung, animierte Werkerführung, leistungsstarke Fehlervisualisierung, effiziente Bildverarbeitung, Mehrsprachigkeit.

  • Prüfprogrammdesigner für effiziente Erstellung von Fehlerbildvisualisierung das Teil der Prüfprogrammierung ist

  • Frontend für die Datenbankpflege

Automatisierte MFU mit der ganze Testabläufe automatisiert gesteuert und am Ende visualisiert werden. Fehlerverteilung und Auswertungen können nach Kundenvorgaben realisiert werden.

VIVI - Bildverarbeitungs Tool um zukünftig neben Sherlock bzw. Halcon ein eigenes Bildverarbeitungstool anbieten zu können. Da nun der komplette Erstellungsprozess in meinen System eingebunden ist kann die Wartung der Bildverarbeitung auf dafür vorgesehene Frontends beschränkt werden. Eine Rollenverteilung im Bezug auf die Sicherheit und eine Archivierung aller vorgenommenen Änderungen ist mit diesen Ansatz möglich. Multithreaded Prozesse sind nun auch realisierbar. VIVI befinded sich aktuell noch im Aufbau wird aber in sehr naher Zukunft zum Einsatz kommen. Alle Kameras die DirectShow API unterstützen können eingebunden werden